LINKLISTE #00000110

David Bauer hat den Selbstversuch gewagt und Programmieren innerhalb eines Jahres überwiegend mit Code Academy gelernt. Er schreibt in diesem Artikel über seine Erfolge, Misserfolge und was ihn dann doch wieder motivieren konnte. Er sieht erfreulicherweise auch davon ab, am Ende seiner Entwicklung sich selbst als Superprogrammierer zu sehen. Er betont stattdessen, was er auf dem Weg zu einem programmierenden Journalisten, der für „Programmierer-Maßstäbe“ nichts kann, alles gelernt hat. Er war auf jeden Fall sehr viel fleißiger als ich und hat auch schon kleine Webanwendungen gebaut und auf github gestellt.

Moeffju war so nett, meine Sexwürfel auf Github zu forken (haha wie das klingt!) und dem Code ein bisschen mehr Stil zu verleihen. Es gibt bestimmte Konventionen, die im oben verlinkten Style Guide nachgelesen werden können und an welche man sich der Lesbarkeit halber halten sollte.

Das erste Smartphone!
Danke Leitmedium.

We are all DOOOOOOOMED!
Danke Jakob.

Das Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung vergibt einen Preis für Abschlussarbeiten, welche sich mit Informatik und Gesellschaft auseinandersetzen. Einreichungen bis zum 31. Mai.

Eine lange, traurige Geschichte über Encryption Standards und das Erklären von Encryption Standards. Mit Strichmännchen. Aber es hat irgendwie auch ein Happy End.

Hätte ich das gewusst. Hier wird sehr knapp, aber dennoch überraschend verständlich die Architektur eines x86-Prozessors in einer Übersicht erklärt.

Netzpolitik.org ist ein wichtiges Blog, wo zentrale Diskussionen der Netzpolitik aufgegriffen, analysiert und wiedergegeben werden. Bzw. was noch viel wichtiger ist: Teilweise werden sie dort erstmal zu zentralen Diskussionen gemacht. Damit das so bleibt, braucht Netzpolitik.org GELDGELDGELD. Ihr könnt und solltet ein paar Euro spenden, ich werd auch mal schauen, was sich tun lässt. Besser ist natürlich ein Dauerauftrag. Von den 30 000 LeserInnen (ich habe aus dramaturgischen Gründen deren Statistik übernommen) könnten ja wenigstens 50% einen Euro jeden Monat spenden und damit unabhängige Berichterstattung über die Politik im Internet, dem wichtigsten Medium der jetzigen und zukünftigen Zeit, finanzieren.
Tut es besser jetzt und rühmt euch mit euren heldenhaften Motiven, bevor wir es alle nur noch tun, um die nervigen Banner loszuwerden. Aber die Fotos sind echt gut! (Disclaimer: Die Fotos sind von m..ach lassen wir das)

Linkliste #00000110

Getaggt mit , , ,
%d Bloggern gefällt das: